Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen

Die Abenteuer Allrad steht vor der Tür. Aufgrund der Vorbereitungen, während der Messe und der Nachbereitung kann es daher zu Verzögerungen in der Auslieferung  kommen. Bis zum 04.06.24 kann eine Auslieferung nur von Mittwoch bis Freitag erfolgen.



Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  AUTARKER.de | Wohnmobil Shop & Werkstatt

  Schnelle Lieferung oder Einbau möglich

  Service eMail oder Hotline: 08081 604 700

Kassettentoilette / Chemietoilette

» weiterlesen Kaufinfo   » Beratung & Kontakt mehr erfahren »
Filter schließen
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Porta Potti
Porta Potti
Porta Potti
ab 119,00 € *

Alle Informationen Kassettentoilette / Chemietoilette

 

Welche verschiedenen Arten Kassettentoiletten gibt es?

Bei den meisten Wohnmobilen, Kastenwägen und Caravans ist werksseitig eine Kassettentoilette fest eingebaut. Es gibt aber auch transportable Kassettentoiletten, die man wahlweise im Van, Zelt oder Gartenhaus einsetzen kann.

Nutzung einer Kassettentoilette

  • Mit einem Zug oder einer Drehung an einem Hebel öffnen Sie den „Schieber“, mit dem das Loch zur Kassette verschlossen ist.
  • Wo der Hebel sitzt, mit dem Sie den Schieber öffnen, ist von Modell zu Modell unterschiedlich.
  • Wir empfehlen bei der Nutzung der Kassettentoilette, den Deckel geschlossen zu halten, bis Sie den Schieber, der das Loch zur Kassette öffnet, aufgezogen haben. 
  • Je nach Luftdruck kann es sein, dass beim Öffnen des Schiebers Inhalt nach oben spritzt. Das möchten Sie nicht im Gesicht haben.
  • Dann wird der Deckel geöffnet und das Geschäft in die Kassette verrichtet.
  • Beim großen Geschäft können sie z. b. ein Blatt Toilettenpapier auf die Öffnung zur Kassette legen. So vermeiden Sie, dass es aus der Kassette hochspritzt. 
  • Nach dem Toilettengang spülen Sie, wie zu Hause, mit Wasser nach. Bei mobilen Kassetten und bei vielen Caravans hat die Toilette einen eigenen Wassertank. Bei den meisten Reisemobilen wird die Toilette vom Frischwassertank mitversorgt. Daher ist der Abwassertank auch meist kleiner als der Frischwassertank – weil ein Teil des Wassers in der Toilette landet.
  • Anschließend drehen/schieben Sie wieder am Hebel und machen damit den Schieber wieder zu.

Wohin mit dem Toilettenpapier bei der Kassettentoilette?

Grundsätzlich können Sie Ihr Toilettenpapier mit in die Kassettentoilette geben. Dieses zersetzt sich, je nachdem, ob und welche Zusätze Sie verwenden, mehr oder weniger gut. Sie müssen also wissen, dass beim Ausschütten der Toilette neben den Fäkalien auch das Toilettenpapier wieder mit ausgeschüttet wird. Das mag nicht jede:r. Daher sammeln viele Nutzer das Toilettenpapier getrennt.

Ein weiteres Argument, das Papier getrennt zu sammeln ist, dass die Toilette dann weniger schnell voll wird. Wir selbst haben es immer mit in die Kassettentoilette gegeben.

Benötige ich spezielles Toilettenpapier für Campingtoiletten?

Es gibt Campingtoilettenpapier. Dieses zersetzt sich besser als „normales“. Wobei es bei „normalem“ Toilettenpapier auch so viele Varianten gibt, von vierlagig bis recycelt, dass wir hier empfehlen, es einfach auszuprobieren.

Zusätze für Campingtoiletten

Sind Zusätze für Campingtoiletten notwendig?

Aus unserer Sicht kommt es hier auf die Nutzung an. Wenn Sie die Toilette nur als Notlösung für ein bisschen Pipi in der Nacht nutzen und sie direkt am nächsten Morgen entsorgen, ist es nicht notwendig. Auch wenn Sie sie generell nur für Urin nutzen, ist die Zugabe aus unserer Sicht nicht zwingend notwendig. Im Prinzip brauchen Sie dann auch nicht mit (viel) Wasser spülen (siehe Springmarke Urintrennung TTT). Dann entwickeln sich auch keine großartigen Gerüche. Natürlich ist auch das immer abhängig davon, was Sie gegessen und was / wie viel Sie getrunken haben.

Wenn Sie eine SOG-Abluft verbaut haben, ist zur Abwendung von Gerüchen auch kein Zusatz notwendig, da die Abluft kontinuierlich nach außen gebracht wird. Hier wären nur anzuraten, ein Herz für die Nachbarn zu haben und nicht unbedingt mit der Toilettenwand neben deren Frühstückstisch zu parken.

Eine Zersetzung der Fäkalien findet ohne Zusätze allerdings nicht (schnell) statt.

Was bewirken Zusätze?

Zusätze sollen Gerüche verhindern, bzw. „angenehmer“ machen und die Zersetzung der Feststoffe beschleunigen. 

Welche Zusätze gibt es?

Chemische Zusätze

Es gibt viele verschiedene chemische Zusätze, z. B. von Thedford oder Dometic. Daher werden die Kassettentoiletten häufig auch als Chemieklo bezeichnet. Am bekanntesten dürfte Aqua Kem Blue bzw. die Aqua Kem Blue Sachets als vorportionierte Variante sein. Hier gibt es auch verschiedene Duft-Varianten. Das ist wiederum „Geschmackssache“. 

Wir haben – bis wir auf die biologischen Alternativen von awiwa umgestellt haben – die Aqua Kem Blue Sachets verwendet.

Umweltbewusste Zusätze

Von den bekannten Marken gibt es auch umweltbewusste Produkte. In der Regel sind diese als „green“ bezeichnet. Diese sind also umweltfreundlicher und es gibt Entsorgungsstationen, an denen dies die maximal mögliche Chemie ist, die entsorgt werden darf.

Biologische Zusätze

Seit mehreren Jahren gibt es richtig gute rein biologische Zusätze, wie ammovit, wc-mobil von awiwa oder Solbio. Ammovit ist ein Pulver, welches gut funktionieren soll, aber, wenn man nicht richtig aufpasst, auch Flecken hinterlassen kann.

Mikroorganismen

awiwa ist ein Hersteller aus dem Siegerland, der unter anderem Produkte für den Campingbereich auf rein biologischer Basis herstellt. Bei wc-mobil sind Mikroorganismen in einer Trägerflüssigkeit in der Flasche. Daher ist es wichtig, diese vor dem Gebrauch zu schütteln, damit Sie eine gleichmäßige Wirkung haben. Die Flüssigkeit wird in die Kassette dosiert und (wichtig!:) mit Wasser aktiviert. Die Mikroorganismen sind die gleichen, die auch in den Kläranlagen verwendet werden. Sie können daher die Flüssigkeit aus Ihrer Toilettenkassette auch zu Hause in der Toilette entsorgen.

Wc-mobil riecht frisch. Es zersetzt die Feststoffe und verhindert Geruchsbildung. Die Bakterien wirken besser je länger sie in der Kassette bleiben dürfen. Daher ist es auch besonders für „Gelegenheitsnutzer“ geeignet. Die Kassette muss nicht nach jedem Wochenende geleert werden.

Wir selbst nutzen unterwegs fast ausschließlich unser Campingklo. Wenn wir ein Wochenende unterwegs waren, haben wir eine Kassette zum Wechseln dabei gehabt. Wir haben also unterm Strich ca. alle 2 – 3 Tage entsorgt. Selbst bei diesem einigermaßen schnellen Rhythmus hat uns die Wirkung von wc-mobil überzeugt. 

Die zu entsorgende Flüssigkeit ist braun und geruchsneutral.

Wichtig ist, dass die Toilette selbst nicht mit Chemie gereinigt wird. Wenn Sie die Toilette also nicht nur mit Wasser reinigen, empfehlen wir ergänzend das flush-Spray von awiwa zu benutzen. Dieses riecht ebenfalls frisch, löst Verschmutzungen richtig gut und hinterlässt einen leichten Film, sodass die Flüssigkeiten besser abfließen können. Dieses nutzen wir übrigens auch aktuell zur Reinigung unserer Trockentrenntoilette.

Wenn Sie eine Campingtoilette mit eigenem Wassertank (nur für die Toilette) haben, können Sie das Ganze auch durch das flush-Spray von awiwa ergänzen. Dieses verhindert Schmierfilmbildung im Wassertank, und unterstützt die Mikroorganismen von wc-mobil bei ihrer Arbeit.

Ätherische Öle

Eine weitere biologische Alternative zur WC-Chemie ist Solbio. Solbio basiert auf ätherischen Ölen und ist vielseitig anwendbar. Sie können es als Toilettenzusatz nutzen, ebenso wie (verdünnt) zum Reinigen oder als Zusatz für den Abwassertank. Während es von awiwa hier jeweils eigene Produkte gibt, haben Sie bei Solbio quasi die „all-in-one“-Lösung. 

Wieder einmal ist es viel Erfahrungs- und Geruchssache. Solbio riecht nach Eukalyptus (Sauna, Wellness). 

Wir selbst haben für unsere Kassettentoilette awiwa wc-mobil und awiwa flush-spray benutzt.

Solbio nutzen wir für’s Grauwasser.

Was ist beim Umstieg von Chemie zu Bio zu beachten?

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Toilettenkassette richtig gründlich, mehrfach mit klarem Wasser ausspülen, also mit Wasser füllen, schütteln (auch über Kopf) und entsorgen. 

Wenn Sie Ihre Toilettenkassette schon lange mit Chemie benutzen, kann es ggf. auch sinnvoll sein, diese durch eine neue zu ersetzen.

Entsorgung von Chemietoilletten

Wo Chemietoiletten entsorgen?

Bei den transportablen Modellen kann man das untere Teil (die Kassette) vom oberen Teil (Toilettensitz und Wassertank) trennen. 

Bei fest eingebauten Kassettentoiletten befindet sich die Kassette in einer Art Schublade und man kann sie zum Entsorgen zumeist von außen aus einer Klappe des Wohnmobils oder Caravans hinausziehen.

Wenn Sie Chemie verwenden, darf der Inhalt der Toilettenkassette nur in extra für Chemietoiletten ausgewiesenen Entsorgungsstationen entsorgt werden. Diese findet man auf Campingplätzen und vielen Stellplätzen. Manche Orte haben eine extra Entsorgungsstation, z. B. an der Kläranlage. 

In Frankreich z. B. sind oft an Autobahntankstellen auch Entsorgungsmöglichkeiten ausgewiesen.

Auch die umweltbewusste Toilettenchemie (z. B. von Thedford, Dometik) darf nur in dafür vorgesehene Entsorgungsstationen entsorgt werden.

Wenn Sie die biologischen Zusätze wc mobil von awiwa oder Solbio verwenden, können Sie den Tankinhalt auch zu Hause in der Toilette entleeren.

Wie Toilettenkassette entleeren?

  • Wichtig: Der Schieber innen muss geschlossen sein (= der „Deckel“ an der Kassette), sonst lässt sich die Kassette nicht herausziehen. 
  • Fixierung lösen (Die Kassette ist immer fixiert. Diese Fixierung muss gelöst werden, um die Kassette aus dem Schubfach herauszuziehen. Bei transportablen Kassettentoiletten können Sie die Kassette vom oberen Teil, der in der Regel aus Toilettensitz und Wassertank besteht, trennen. In unserem Beispiel sitzt die Toilettenkassette in einem Seitenfach des Wohnmobils. Dort ist die Verriegelung durch das Hochziehen des orangen Griffes zu lösen.)
  • Kassette rausziehen 
  • hochkant abstellen  
  • das orange Rohr (=Entleerungsstutzen) rausdrehen 
  • Kappe abdrehen und an die Seite stellen
  • Den Entleerungsstutzen über den Chemietoilettenablass halten (gut zielen ;-)) und gleichzeitig den orangenen (manchmal auch gelben) Belüftungsknopf drücken. (Der orangene „Drehknopf“ hat für die Entsorgung keine Bedeutung. Bitte in der eingestellten Position lassen.) 
  • 1 – 3 mal Wasser über den Entleerungsstutzen einfüllen (meist gibt es einen Extra Wasserhahn oder Schlauch dafür), waagerecht halten, schwenken und den vorherigen Schritt wiederholen 
  • Ggf. Toilettenzusatz und Wasser zufügen
  • Deckel wieder draufdrehen 
  • Entleerungsstutzen zurückdrehen 
  • und die Kassette wieder zurück in die Klappe schieben, bis sie einrastet. 
  • fertig.

Wichtig: Drücken Sie den Knopf zum Entlüften der Kassette beim Entleeren, da es sonst beim Entleeren spritzt.

Vorteile von Kassettentoiletten

  • Kassettentoiletten sind oft werksseitig verbaut
  • Einfache Handhabung
  • Leichte Reinigung
  • Bei Nutzung mit biologischen Zusätzen oder ganz ohne Zusätze sehr umweltbewusst

Nachteile von Kassettentoiletten

  • begrenztes Volumen
  • Entsorgung nur über spezielle Entsorgungsstationen möglich
  • Benötigt Wasser und Strom
Zuletzt angesehen