Hinweise in eigener Sache
Liebe Kundinnen, liebe Kunden,
wir haben unsere Telefonzeiten geändert. Diese sind:
von Montag bis Freitag von 10:30 bis 12:00 Uhr
sowie Montag, Dienstag und Donnerstag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Aktuell suchen wir Unterstützung im Büro. Wir freuen uns über Bewerbungen unter autarker.de/Jobangebote oder direkt an bewerbung@autarker.de.
Danke für Ihr Verständnis.
Ihr Team von autarker.de

  AUTARKER.de | Wohnmobil Shop & Werkstatt

  Schnelle Lieferung oder Einbau möglich

  Service eMail oder Hotline: 08081 604 700

Ladebooster für Wohnmobil & Wohnwagen

Je nach Reiseverhalten und Fahrzeugmodell empfehlen wir, die Aufbaubatterie im Reisemobil oder Caravan während der Fahrt über einen Ladebooster, auch Ladewandler genannt, zu laden. Wir erläutern Ihnen, warum – doch zunächst ein paar Basis-Fakten zum besseren Verständnis.

Zwei Fragen werden uns häufig gestellt:

  • Ich fahre mit meinem Wohnmobil oft lange Strecken. Warum ist meine Bordbatterie / sind meine Aufbaubatterien trotzdem nicht voll?
  • Meine Bordbatterie ist doch erst 1 Jahr alt – wie kann es sein, dass sie schon kaputt ist?

Ein verbreiteter (Irr-)Glaube ist, dass die Stromversorgung der Bordbatterie automatisch während der Fahrt erfolgt. Leider ist das häufig nicht der Fall.

 

Das Wichtigste in Kürze zum Mobilen Ladebooster

  • Ein Ladebooster sorgt dafür, dass die Aufbaubatterie im Wohnmobil oder Wohnwagen während der Fahrt zuverlässig geladen wird.
  • Die Ladung erfolgt über die Lichtmaschine des (Zug-)Fahrzeugs.
  • Dafür wird der Ladebooster zwischen die Starterbatterie und die Aufbaubatterie geschaltet.
  • Ein Ladebooster ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie auf Ihren Reisen nicht dauerhaft am Landstrom hängen und alle paar Tage weiterfahren möchten.
  • Bei der Auswahl des richtigen Ladeboosters kommt es unter anderem auf die Leistung der Lichtmaschine, die vorhandene Batteriekapazität und Ihren persönlichen Strombedarf an.

 

» weiterlesen Kaufinfo » Beratung & Kontakt

Je nach Reiseverhalten und Fahrzeugmodell empfehlen wir, die Aufbaubatterie im Reisemobil oder Caravan während der Fahrt über einen  Ladebooster, auch Ladewandler genannt , zu laden. Wir... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ladebooster für Wohnmobil & Wohnwagen

Je nach Reiseverhalten und Fahrzeugmodell empfehlen wir, die Aufbaubatterie im Reisemobil oder Caravan während der Fahrt über einen Ladebooster, auch Ladewandler genannt, zu laden. Wir erläutern Ihnen, warum – doch zunächst ein paar Basis-Fakten zum besseren Verständnis.

Zwei Fragen werden uns häufig gestellt:

  • Ich fahre mit meinem Wohnmobil oft lange Strecken. Warum ist meine Bordbatterie / sind meine Aufbaubatterien trotzdem nicht voll?
  • Meine Bordbatterie ist doch erst 1 Jahr alt – wie kann es sein, dass sie schon kaputt ist?

Ein verbreiteter (Irr-)Glaube ist, dass die Stromversorgung der Bordbatterie automatisch während der Fahrt erfolgt. Leider ist das häufig nicht der Fall.

 

Das Wichtigste in Kürze zum Mobilen Ladebooster

  • Ein Ladebooster sorgt dafür, dass die Aufbaubatterie im Wohnmobil oder Wohnwagen während der Fahrt zuverlässig geladen wird.
  • Die Ladung erfolgt über die Lichtmaschine des (Zug-)Fahrzeugs.
  • Dafür wird der Ladebooster zwischen die Starterbatterie und die Aufbaubatterie geschaltet.
  • Ein Ladebooster ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie auf Ihren Reisen nicht dauerhaft am Landstrom hängen und alle paar Tage weiterfahren möchten.
  • Bei der Auswahl des richtigen Ladeboosters kommt es unter anderem auf die Leistung der Lichtmaschine, die vorhandene Batteriekapazität und Ihren persönlichen Strombedarf an.

 

» weiterlesen Kaufinfo » Beratung & Kontakt

Topseller
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ladebooster Votronic VCC 2412-45 Li
Ladebooster Votronic VCC 2412-45 Li
Hohe Ladeleistung schon bei kurzen Fahrtstrecken Deutlich verbesserte Energiebilanz des Versorgungskreises Hervorragender Schutz der Versorgungsbatterie und der daran angeschlossenen Verbraucher gegen die z.T. sehr starken...
480,70 € *
Ladebooster Votronic VCC 1212-50
Ladebooster Votronic VCC 1212-50
Hohe Ladeleistung selbst bei kurzen Fahrstrecken bzw. Vollladung bei längerer Fahrt. Erhöht/vermindert die Spannung auf das nötige Niveau, um die Bord‐Batterie mit der für sie optimalen Ladekennlinie präzise aufladen zu können. Gleicht...
328,19 € * 386,10 € *
Ladebooster Votronic VCC 1212-30
Ladebooster Votronic VCC 1212-30
Hohe Ladeleistung selbst bei kurzen Fahrstrecken bzw. Vollladung bei längerer Fahrt. Erhöht/vermindert die Spannung auf das nötige Niveau, um die Bord‐Batterie mit der für sie optimalen Ladekennlinie präzise aufladen zu können. Gleicht...
203,66 € * 239,60 € *
Ladebooster Votronic VCC 1212-70
Ladebooster Votronic VCC 1212-70
Hohe Ladeleistung selbst bei kurzen Fahrstrecken bzw. Vollladung bei längerer Fahrt. Erhöht/vermindert die Spannung auf das nötige Niveau, um die Bord‐Batterie mit der für sie optimalen Ladekennlinie präzise aufladen zu können. Gleicht...
432,40 € * 508,70 € *
Wohnwagen-Ladebooster Votronic VCC 1212-20 C
Wohnwagen-Ladebooster Votronic VCC 1212-20 C
Das Gerät ist hauptsächlich für den Betrieb an der 13-poligen Anhänger-Steckvorrichtung des Zugfahrzeugs zur Ladung der Caravan-Batterie ausgelegt. Es regelt sich automatisch so, dass die Belastbarkeit der Steckvorrichtung und der davor...
203,66 € * 239,60 € *
Ladebooster Votronic VCC 1212-90
Ladebooster Votronic VCC 1212-90
Hohe Ladeleistung selbst bei kurzen Fahrstrecken bzw. Vollladung bei längerer Fahrt. Erhöht/vermindert die Spannung auf das nötige Niveau, um die Bord-Batterie mit der für sie optimalen Ladekennlinie präzise aufladen zu können. Gleicht...
591,20 € *
Votronic D+ Simulator Pro
Votronic D+ Simulator Pro
Der VOTRONIC D+ Simulator Pro erzeugt das Steuer-Signal durch Erkennung der Vibrationen des laufenden Motors. Er arbeitet vollautomatisch und unabhängig vom Ladebetrieb der Lichtmaschine und ist somit besonders für Fahrzeuge geeignet die...
91,40 € *
Votronic Multiladegerät VBCS 30/20/250 Triple-CI zum Einbau in Campingfahrzeuge
Votronic Multiladegerät VBCS 30/20/250...
Universell einsetzbares Ladegerät aus dem Hause Votronic. Dieses dreifache Gerät versorgt Ihre Starter- und Bordbatterie über einen 230V Anschluss (20A), sorgt während der Fahrt für eine verstärkte Ladung der Bordbatterie (30A) und...
758,60 € *
Votronic Multiladegerät VBCS 60/40/430 Triple-CI zum Einbau in Campingfahrzeuge
Votronic Multiladegerät VBCS 60/40/430...
Gerätekombination aus Netz-Ladegerät, Lade-Wandler und MPP-Solarregler Mit dem Battery Charger VBCS Triple wurde eine völlig neue Gerätekombination geschaffen, die aus einem Pb-Netzladegerät, VCC-Lade-Wandler und MPP-Solar-Regler besteht...
1.151,20 € *
Votronic Multiladegerät VBCS 45/30/350 Triple-CI zum Einbau in Campingfahrzeuge
Votronic Multiladegerät VBCS 45/30/350...
Universell einsetzbares Ladegerät aus dem Hause Votronic. Dieses dreifache Gerät versorgt Ihre Starter- und Bordbatterie über einen 230V Anschluss (30A), sorgt während der Fahrt für eine verstärkte Ladung der Bordbatterie (45A) und...
961,20 € *
Umschalt-Relais 12 V / 60 A
Umschalt-Relais 12 V / 60 A
z. B. zum Einbau als Thitronik Abschalteinrichtung " Kill-Funktion " Trennrelais - Einrichtung zur Fernstilllegung des Fahrzeugs in Kombination mit dem Pro-Finder Stilllegung auf Knopfdruck Das Fahrzeug wird still gelegt,...
30,00 € *

Alle Informationen zum Ladebooster

Mit einem Ladebooster die Bordbatterie des Wohnmobils oder Wohnwagens während der Fahrt laden

Je nach Reiseverhalten und Fahrzeugmodell empfehlen wir, die Aufbaubatterie im Reisemobil oder Caravan während der Fahrt über einen Ladebooster, auch Ladewandler genannt, zu laden. Wir erläutern Ihnen, warum – doch zunächst ein paar Basis-Fakten zum besseren Verständnis.

Zwei Fragen werden uns häufig gestellt:

  • Ich fahre mit meinem Wohnmobil oft lange Strecken. Warum ist meine Bordbatterie / sind meine Aufbaubatterien trotzdem nicht voll?
  • Meine Bordbatterie ist doch erst 1 Jahr alt – wie kann es sein, dass sie schon kaputt ist?

Ein verbreiteter (Irr-)Glaube ist, dass die Stromversorgung der Bordbatterie automatisch während der Fahrt erfolgt. Leider ist das häufig nicht der Fall.

Warum wird die Bordbatterie während der Fahrt nicht (ausreichend) geladen?

Die Lichtmaschine dient der Energieversorgung im Fahrzeug. Unter anderem lädt sie die Starterbatterie. Die Lichtmaschine orientiert sich an den Spannungsverhältnissen der Starterbatterie. Sie regelt die Leistung entsprechend hoch, wenn die Starterbatterie nicht voll ist, oder herunter, wenn die Starterbatterie voll ist bzw. eine bestimmte Spannung erreicht hat.

In Wohnmobilen wird die Aufbaubatterie über ein Trennrelais mit der Starterbatterie verbunden. Das heißt: Ist der Motor abgeschaltet, sind beide Batterien voneinander getrennt. Bei laufendem Motor verbindet das Relais beide Batterien miteinander. Dadurch erhöht sich die an der Aufbaubatterie liegende Spannung leicht. So kann unter Umständen die Aufbaubatterie Strom aufnehmen.

Wenn die Starterbatterie durch die Lichtmaschine vollständig nachgeladen wurde, schaltet bei Euro 6 (Plus) Motoren die Lichtmaschine zumeist vollkommen ab und die Aufbaubatterie wird nicht mehr geladen. Da bei größerer Entladung der Aufbaubatterie dort ein anderes Spannungsverhältnis zu finden ist, kann die Ladung so nicht erfolgen. Würde sich die Lichtmaschine hier am Spannungsverhältnis der Bordbatterie orientieren, käme es zu einer Schädigung der Starterbatterie.

Aus praktischer Sicht: Wenn das Wohnmobil häufig fährt, ist die Starterbatterie bereits nach ein paar Minuten voll und die Bordbatterie wird nicht bzw. nur wenig geladen. Hier spielt es erst mal keine Rolle, ob es eine oder mehrere Aufbaubatterien gibt.

Die Gefahr: Wenn man der Bordbatterie regelmäßig Strom für Licht, Wasserpumpe, Fernseher, Smartphone entnimmt und sie nur während der Fahrt (vermeintlich) lädt, wird die Bordbatterie immer leerer. Nachgefüllt wird sie nicht oder nur sehr wenig.

Ab einer Entladetiefe von 50% und mehr nehmen die meisten Bleibatterien (dazu zählen auch AGM- und Gel-Batterien) Schaden. Passiert das ein paar Mal, ist die Batterie schnell kaputt. Hier schafft ein Ladebooster Abhilfe.

Was ist ein Ladebooster?

Ein Ladebooster (häufig auch als Ladewandler bezeichnet) ist eines der möglichen Ladegeräte für Wohnmobile und Wohnwagen. Er sorgt dafür, dass die Aufbaubatterie Ihres Wohnmobils oder die Bordbatterie Ihres Wohnwagens während der Fahrt zuverlässig geladen wird, auch wenn die Starterbatterie bereits voll ist.

Exkurs: Weitere Ladegeräte sind z.B. der häufig in Wohnmobilen installierte (Schaudt-)EBL (Elektroblock) für 230-V-Ladung oder Solarladeregler für die Einspeisung von Sonnenenergie. Es gibt auch kombinierte Ladegeräte, wie z.B. den VBCS-Triple von Votronic.

Wie funktioniert ein Ladebooster?

Der Ladebooster wird zwischen Starter- und Aufbaubatterie geschaltet und stellt für die Starterbatterie einen Verbraucher dar, er entnimmt ihr also Strom. Für die Aufbaubatterie dagegen ist er ein Ladegerät mit speziell auf den jeweiligen Batterietyp abgestimmter Ladekurve. Solange also der Motor läuft, wird die Aufbaubatterie durch den Ladebooster effektiv geladen. Erst wenn diese voll ist, kann die Lichtmaschine die Starterbatterie dann komplett laden und die Abschaltung erfolgt, wie durch den Hersteller geplant. Somit können sowohl Starter- als auch Aufbaubatterie schonend und komplett geladen werden, ohne dass ein Eingriff in das Motormanagement erfolgt.

Was macht der Ladebooster mit der Starterbatterie?

Der Ladebooster entnimmt der Starterbatterie Strom. Gleichzeitig überwacht er sowohl die Aufbau- als auch die Starterbatterie und sorgt damit dafür, dass eine Überladung der Aufbaubatterie oder eine Schwächung der Starterbatterie ausgeschlossen ist.

Benötige ich einen Ladebooster für mein Reiseverhalten und Fahrzeug?

Das ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Neben dem Reiseverhalten (wie lange bleiben Sie an einem Ort stehen, bevor Sie wieder weiterfahren?) spielen auch Ihr Verbrauch (wie viel Strom benötigen Ihre Verbraucher, welche Geräte werden zusätzlich noch genutzt und geladen?), der Motor und damit die Lichtmaschine Ihres Reisemobils sowie die Kapazität und Anzahl der Aufbaubatterien eine wichtige Rolle.

Besitzen Sie Ihren Kastenwagen, den Sie auch im Alltag nutzen, und fahren Sie im Urlaub spätestens nach zwei Tagen weiter, ist ein Ladebooster klar zu empfehlen. Durch das häufige Fahren ist die Starterbatterie schnell vollständig geladen. Wenn das der Fall ist, wird die Aufbaubatterie nur noch mit wenig Strom geladen.

Dies gilt besonders dann, wenn Sie ein Wohnmobil mit einem Euro 6 Motor haben, da in diesem Fall die Aufbaubatterie während der Fahrt in der Regel überhaupt nicht geladen wird.

Auch wenn Sie ganzjährig unterwegs sind oder wenn Sie einen hohen Stromverbrauch haben, empfehlen wir, einen Ladebooster einzubauen, um den niedrigen Sonnenstand bzw. schlechtes Wetter zu kompensieren. Dies gilt, insbesondere, wenn Sie Skandinavien-Fan sind.

Haben Sie Ihr Fahrzeug zu Hause immer am Strom angeschlossen und tun dies auch am Camping- oder Stellplatz, ist aus unserer Sicht kein Ladebooster erforderlich. Ausnahme: Ihr Fahrzeug besitzt einen Euro-6 Motor. Dann würden wir immer den Ladebooster empfehlen, falls Sie doch mal ohne Strom (zwischen)übernachten müssen. Gerade zur aktuellen Zeit ist nicht immer ein Stromplatz garantiert, wenn man nicht vorgebucht hat.

Gerne beraten wir Sie persönlich, ob und welchen Ladebooster Sie benötigen.

» Beratung & Kontakt

Ladebooster für den Wohnwagen

Wenn in Ihrem Wohnwagen eine eigene Batterie verbaut ist und Sie ihn auch schon mal unabhängig vom Landstrom ein oder zwei Nächte (z. B. auf der Fahrt an den Urlaubsort) nutzen, ist ein Ladebooster sinnvoll. Der spezielle Wohnwagen-Ladebooster VCC 1212-20 C von Votronic ist für den Betrieb an der 13-poligen Anhänger-Steckvorrichtung des Zugfahrzeugs zur Ladung der Caravan-Batterie ausgelegt. Es regelt sich automatisch so, dass die Belastbarkeit der Steckvorrichtung und der davor liegenden KFZ-Elektrik (12 V / max. 20 Ampere) nicht überschritten wird. Es kommt immer wieder vor, dass bei Zugfahrzeugen der 13-polige Stecker nicht mit Dauerplus und Ladeleitung belegt ist und man das ggf. nachrüsten muss.

» Wohnwagen Ladebooster VCC 1212-2ß C

Was wird noch für den Einbau benötigt?

Wenn das AL-KO ATC und zusätzlich Solar verbaut sind, ist es sinnvoll durch ein externes Relais die Stromzufuhr zum ATC nur dann zuzulassen, wenn das Zugfahrzeug angeschlossen ist. Sonst aktiviert sich das ATC immer durch die Solarspannung. Das kann „nerven“.

» externe Relais kaufen

Welchen Ladebooster soll ich mir kaufen?

Wir arbeiten zumeist mit Votronic Ladeboostern und haben nur gute Erfahrungen gemacht. Die Auswahl ist von mehreren Faktoren abhängig:

  • Leistung der Lichtmaschine
  • vorhandene Batteriekapazität
  • Strombedarf
  • nutzen Sie nur 12 V oder (auch) 24 V

Wenn Sie für eine Lichtmaschine mit schwacher Leistung einen zu großen Ladebooster wählen, könnte die Lichtmaschine überhitzen und der Regler der Lichtmaschine Schaden nehmen. Daraufhin wird der Lichtmaschine kein Erregerstrom mehr gegeben, womit sie nicht mehr funktionieren würde. Bei Fahrzeugen, die eine elektrische Servolenkung und viele Verbraucher haben, kann das ziemlich schnell zum Versagen der kompletten Motor- und Steuerelektronik im Basisfahrzeug führen. Auch die Lenkunterstützung fällt aus, wenn kein Strom mehr durch die Lichtmaschine fließt.

Wir empfehlen daher:

Für WohnwagenVCC 12-12-20 C

Wenn das AL-KO ATC und zusätzlich Solar verbaut sind zusätzlich: Externes Relais

 

Für kleine (PKW, Minivan), und alte (Bullis, Oldtimer) Fahrzeuge mit schwacher Lichtmaschine und wenig StrombedarfVCC 12-12-30

Für Wohnmobile (Kastenwagen, Integrierte, Teilintegrierte) mit einer Aufbaubatterie und geringem Strombedarf (z. B. Nutzung von Wasserpumpe, Absorber- oder Kompressorkühlschrank, LED-Beleuchtung, 12-V-Fernseher, Laden von Smartphones): VCC 12-12-30 möglich oder besser VCC 12-12-50 (siehe Tabelle unten)

Für große Wohnmobile (Kastenwagen, Integrierte, Teilintegrierte, Liner) mit mehreren Aufbaubatterien und hohem Strombedarf (zusätzlich zu „normaler“ Nutzung z. B. Laden von E-Bike-Akkus, Laptops, Nutzen von Kaffeemaschine oder größeren Elektrogeräten wie Waschmaschine, Thermomix). Je nach Lichtmaschine, Stromspeicher und Strombedarf: VCC 12-12-50, VCC 12-12-70 oder VCC 12-12-90

» persönliche Beratung & Kontakt anfragen

Bei Nutzung von 24 V

Kombiniertes Ladegerät (Landstrom, Solar, Ladebooster) Votronic VBCS-Triple

Platzsparend in einem Gehäuse verpackt finden Sie ein kombiniertes Ladegerät für Landstrom, Solar und Booster.

Das Votronic Multiladegerät VBCS-Triple gibt es in drei verschiedenen Größen:

VBCS-Triple 30/20/250 CI 
VBCS-Triple 45/30/350 CI 
VBCS-Triple 60/40/430 CI

Wann ist welche Größe sinnvoll?

Grundsätzlich ist ein Dreifachladegerät dann sinnvoll, wenn Sie Platz sparen wollen, bzw. wenig Platz im Fahrzeug haben und alle Ladekomponenten (Solar, Booster, Landstrom) passend ausgenutzt werden.

Gerätetyp

Art.-
Nr.

Batterie-
Kapazität
einstellbar
[Ah]

Ladeleistung
Netzbetrieb

Bord./Start.
[A]

Ladeleistung
Ladewandler
Bordbatterie
[A max.]

Solar-
Modul-
Leistung

[Wp max.]

Solar-
Modul-
Strom/Spannung
[A/V max.]

Ladeleistung
Solar
Bord./Start.
[A max.]

VBCS 30/20/250 Triple-CI

3242

45 - 280

20,0 / 4,0

30,0

50 - 250

15,0 / 36,0

18,0 / 4,0

VBCS 45/30/350 Triple-CI

3244

68 - 420

30,0 / 4,0

45,0

50 - 350

21,0 / 36,0

25,5 / 5,0

VBCS 60/40/430 Triple-CI

3246

90 - 560

40,0 / 5,0

60,0

60 - 430

26,0 / 36,0

31,5 / 5,0

Tabelle: Votronic

Zubehör Votronic D+-Simulator pro

Wenn Sie im Fahrzeug kein Zündungssignal abgreifen können, wird der D+-Simulator im Motorraum befestigt. Er erkennt durch die Vibration des Motors, dass der Motor läuft und gibt das Signal an den Ladebooster weiter. Das kann z.B. der Fall sein, wenn man das D+Signal schlichtweg nicht findet oder es bei sehrmodernen Fahrzeugen gar nicht mehr verfügbar ist.

Wie lange dauert es, bis meine Batterie geladen ist?

In welcher Zeitspanne die Batterie geladen wird, ist abhängig vom Strom, der über Solar, Ladebooster, Landstrom etc. eingespeist wird, dem Strom, der durch die Verbraucher entnommen wird, und der Kapazität der Batterie(n).

Beispiel: Sie haben ein Wohnmobil mit einer LiFePo Super B Epsilon 90 Ah (voll nutzbare Kapazität). Die Batterie ist komplett leer. Mit einem 50 A Ladebooster benötigen Sie knapp 2 Stunden Fahrt, wenn nicht gleichzeitig viel Strom entnommen wird.

Je nach Batterietyp (AGM1, AGM 2, Gel, LiFePo) können die Ladezeiten erheblich abweichen

» Beratung & Kontakt

Benötige ich neue Batterien?

Grundsätzlich kann der Ladebooster auf den jeweiligen Batterietyp eingestellt werden. Nicht alle Ladebooster sind auch für LiFePo-Batterien geeignet. Welcher Ladebooster zu welcher Batterie passt, entnehmen Sie dieser Tabelle.

Je nach Alter und bisheriger Nutzung kann es sein, dass Ihre Aufbaubatterie bereits beschädigt ist.

Gerne können wir Ihre Batterie/n in unserer Fachwerkstatt auslesen und Ihnen sagen, ob sie noch in Ordnung ist/sind und mit Ihnen die weiteren Möglichkeiten besprechen. Wir empfehlen ungerne, noch gut funktionierende Batterien durch neue, bessere zu ersetzen. Hier spielen für uns sowohl Wirtschaftlichkeit als auch Umweltschutz eine wichtige Rolle. Lieber klären wir im persönlichen Gespräch, was im jeweiligen Fall sinnvoll ist.

» Termin vereinbaren

Wie wird der Ladebooster angeschlossen?

Der Ladebooster wird am besten in der Nähe der Aufbaubatterie verbaut. Vom Ladebooster werden Kabel zur Starterbatterie zur Bordbatterie und zum Zündungssignal verlegt. Ist kein Zündungssignal abgreifbar, wird zusätzlich ein D+-Simulator eingebaut.

Wenn Sie technisch versiert sind und gute Kenntnisse über Strom haben, können Sie den Ladebooster anhand der dem jeweiligen Artikel beigefügten Schaltpläne grundsätzlich selbst montieren. Wenn Sie den Einbau lieber den Profis überlassen möchten, übernehmen wir das gerne für Sie.

» Ladebooster mit Einbau anfragen

FAQ

Wann ist ein Ladebooster sinnvoll?

Wenn Sie viel und regelmäßig fahren.
Wenn Sie ein Fahrzeug mit Euro 6 Motor haben.

Was macht ein Ladebooster?

Er sorgt dafür, dass die Bordbatterie im Wohnmobil oder Wohnwagen während der Fahrt geladen wird.

Welcher Ladebooster für welche Lichtmaschine?

Gerätetyp

Eingangsspannung /-strom

Ladeleistung max.

Empfohlene Batteriekapazität (Aufbau) in Ah

Empfohlen / Maximal

Ladekennlinien für

VCC 1212-20C

12 V / 20 A

12 V / 24 A

50-160 / 200

Blei-Säure, Gel, AGM1, AGM2, LiFePO4

VCC 1212-30

12 V / 39 A

12 V / 30 A

60-200 / 260

Blei-Säure, Gel, AGM1, AGM2, LiFePO4

VCC 1212-50

12 V / 68 A

12 V / 50 A

75-320 / 440

Blei-Säure, Gel, AGM1, AGM2, LiFePO4

VCC 1212-70

12 V / 95 A

12 V / 70 A

100-460 / 620

Blei-Säure, Gel, AGM1, AGM2, LiFePO4

VCC 1212-90

12 V / 125 A

12 V / 90 A

150-600 / 800

Blei-Säure, Gel, AGM1, AGM2, LiFePO4

VCC 1212-45 Li

12 V / 63 A

12 V / 45 A

90-300 / 400

LiFePO4

Wichtig für die Auswahl ist es, zu wissen, was die Lichtmaschine liefern kann. Üblicherweise wird der Wert der Lichtmaschine in A angegeben.

Als groben Richtwert sollte der Ladebooster maximal 60% des Stroms der Lichtmaschine als Eingangsstrom haben. Wir empfehlen, bei Grenzwerten, den Ladebooster lieber eine Nummer kleiner zu nehmen.

Rechenbeispiele:

Die Lichtmaschine hat eine Leistung von 120 A

120 A x 0,60 (60 %) = 72 A

Dann wäre der VCC 1212-50 die richtige Wahl

Die Lichtmaschine hat eine Leistung von 1.800 W (1,8 kW)

Bei einem 12V-System sind das max. Strom von (1.800 W / 12 V = 150A)

Die Lichtmaschine kann also max. 150 A Strom erzeugen.

150 A x 0,60 (60%) = 90 A

Somit wäre bei dem Beispiel der VCC 1212-70 die richtige Wahl. Der nächsthöhere hat zu viel Eingangsstrom, was die Lichtmaschine überfordern und somit überhitzen lassen würde.

Zuletzt angesehen